Schönes & Banales
Kommentare 8

Lasst endlich das Küssen bleiben!

Prince erklärte uns, Kontostand, Sternzeichen und persönlicher Coolnessfaktor sind überbewertet. Selbst Schönheit ist nicht mehr so wichtig, wenn man ein bisschen Zeit hat und küssen kann. Nicht umsonst üben Generationen von Teenagern, angestachelt von einschlägigen Zeitschriften und Filmen, an diversen Objekten den richtigen Zungenschlag.

giphy

via GIPHY

Sie sagen, Küssen macht Spaß.

Küssen ist super. Und Küssen ist wahnsinnig wichtig. Bei der Partnerwahl und Partnererhaltung. Auch über das Teenageralter hinaus. GLAMOUR schlägt Alarm: „nur 30% der Deutschen halten sich für exzellente Küsser.“ Nacht für Nacht wälzen wir uns mit der Frage herum, ob er die Beziehung ernst meint, obwohl er noch nie „Ich liebe dich“ gesagt hat. InStyle klärt auf: Wenn er dich „küsst, als gäbe es kein Morgen mehr“, ist alles gut.

giphy

via GIPHY

Sie sagen, von kaum etwas hängt unser persönliches Lebensglück so ab, wie vom virtuosen Lippenkontakt. Für Männer wie für Frauen. Sie halten uns mit ihren Tipps in geschäftiger Unruhe:

  • Nicht zu laut, zu feucht, schön behutsam und die Lippen pflegen (Men’s Health),
  • Führung übernehmen und kreativ sein (GQ),
  • Kaugummi raus und nicht zu viel Lippenstift (Jolie),

aber auf jeden Fall

  • Lippen öffnen und Atmen nicht vergessen (Wunderweib).

Dabei müssten wir nur ehrlich zu uns selbst sein und es einfach bleiben lassen.

Küssen ist nämlich kein universelles menschliches Verhalten. Woher ich das weiß? Aus dieser Studie. Romantisch aufgeladenes Küssen gibt es nur bei 46% aller Kulturen auf der Welt. Das Argument „Alle anderen machen es doch auch.“ fällt damit flach. Die Vorstellung, dass Küssen eine allgemein verbreitete und vergnügliche Handlung ist…nichts als westlicher Ethnozentrismus. Wir übertragen einfach mal wieder unsere Vorstellungen der Welt auf alle anderen.

In Teilen der Sahara, New Guinea und am Amazonas finden sie Lippen auf Lippen eklig. Bei den Naturvölkern. Überhaupt, die Studie fand heraus, dass es einen starken Zusammenhang „zwischen der Häufigkeit des romantisch-sexuellen Kusses und der Komplexität der untersuchten Gesellschaft“ gab. Küssen ist nicht natürlich. Es ist das Produkt unserer verkopften und überintellektualisierten Gemeinschaft – wie gegenderte Sprache, Impfungen und diese Smartphones mit ihrem Facebook drauf.

Es hätte uns schon viel früher auffallen müssen.

Schließlich kann man Kinder auch gut ohne Küssen kriegen. Seit Jahrzehnten versuchen vermeintliche Wissenschaftler verzweifelt zu erklären, warum wir küssen. Warum sich die Evolution etwas ausgedacht hat, bei dem wir 80 Millionen Bakterien austauschen. Zur angeblichen Arterhaltung. Dass ich nicht lache.

Sehen wir der Sache ins Auge. Küssen ist weder natürlich noch weit verbreitet. Küssen haben wir uns ausgedacht und geben den fehlgeleiteten Mythos von Generation zu Generation weiter. Ein durchschnittlicher Zungenkuss dauert 20 Sekunden. Was da allein an Produktivzeit verloren geht.

Es ist an der Zeit, mit dem Wahnsinn aufzuhören. Und sich seiner medialen Verbreitung entschieden entgegen zu stellen.

Hier! Mit sowas fangen wir an. Sofort aufhören ihr Beiden, das glaubt euch doch keiner, dass das Spaß macht. Alles Fake! Lügenfilm!

giphy

via GIPHY

Foto: flickr – Brieuc Saffré – CC by 2.0

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someoneShare on Google+

8 Kommentare

  1. Hihihi,

    Ich habe habe Facebook am Handy (benutze es kaum), gendere nur unregelmäßig und ich bin froh, dass Impfungen lange halten. Als Ausgleich, um meinen kulturellen Strukturen zusammen zu halten, küsse ich gerne. Und ich bin sehr froh, dass in meinem Umfeld Lippen als attraktiv wahrgenommen werden 😀

    Ich musste sehr schmunzeln und schmiege jetzt meine Lippen an die Kaffeetasse.

    Lg, Ninchen

  2. Du hast meine Montagsmüdigkeit durcheinander gebracht. Was soll ich mit dem letzten Bild anfangen? Einerseits sieht Ryan Gosling heiß aus. Aber andererseits habe ich den Film gehasst. Ich bin verwirrt. Ich knutsche jetzt das Kind. Ganz unsexuell und einfach so.

  3. Ich bin gerade etwas verwirrt – hast du das ironisch gemeint? Ich meine… es ist schön, dass du darauf aufmerksam machst, dass man nicht küssen MUSS, weil es in unserer Kultur romantisiert wird. Aber ein Kuss ist eine Liebesgeste wie andere auch. In manchen Situationen passt er, in anderen nicht.

    Ich küsse gern andere Stellen im Gesicht eines Mannes, weil ich an seiner Haut riechen und sie fühlen kann. Aber ein (leidenschaftlicher) Kuss kann dem Partner auch zeigen: Gleich geht es los, bring dich in Stellung! Es ist ein Zeichen, dass man begehrt. Warum sollte man sich das verwehren, wenn man es mit Freude und Genuss tut?

    • Hi Evy, es ist tatsächlich bei mir nicht immer alles so ernst gemeint wie die guten Tipps in den Frauenzeitschriften. 🙂 Lieben Gruß, Corinne

  4. …that last picture, though.

    Gut, ich werde deinen Rat befolgen, aber wenn mir eines Tages Jake Gyllenhaal über den Weg läuft, kann ich für nichts mehr garantieren. Egal wie ausgedacht das alles ist 😀

    (Wunderbarer Beitrag 🙂 ich hänge mit dem kommentieren etwas hinterher…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.