Monate: April 2014

Haarig, Haarig

“Interviewer: ‚So Frank, you have long hair. Does that make you a woman?‘ Frank Zappa: ‚You have a wooden leg. Does that make you a table?”  Bis vor ein paar Tagen hatte ich lange Haare. Ich hatte seit 15 Jahren lange Haare. Jetzt habe ich einen Pixie. Es war eine spontane Entscheidung beim Frisör. Echt, wirklich wahr. Mir war nicht klar, dass ich jetzt zwar um ein paar Haare leichter bin aber eine Frage mitbekommen habe. Sie muss irgendwie auf meiner Schulter sitzen, unsichtbar für mich aber nicht für die anderen. Ich stelle mir das vor wie in Shutter (Horrorfilmtipp aber das nur am Rande). Die Frage lautet: Wie findest du meine neue Frisur? Jeder fühlt sich zu einer Antwort herausgefordert. Also, hochgeachtete soziale Umwelt, wie war dein Urteil? Die TOP 5 der Kommentare will ich euch nicht vorenthalten: 5. Ich sag meiner Frau immer: „Nicht zuviel abschneiden.“ 4. Steht dir auch das Maskuline. Ist auch praktischer mit Kind. 3. Hatte meine Frau auch mal. Hab ich gesagt: „Ist ok, aber jetzt wieder wachsen lassen.“ (INSERT Gönnerhaftes …

Warum schreibt EMMA über Serien, die sie nicht gesehen hat?

Nachdem sich schon alle anderen Medien daran abgearbeitet haben, schreibt nun auch EMMA über Lena Dunham und GIRLS. Nichts, was nicht schon irgendwo anders stand. Übrigens genauso wie die GLAMOUR diesen Monat. Vielleicht sind wir da auf eine neue Medienallianz gestoßen? Oder EMMA ist wie so viele andere auch nur auf das Thema gekommen, weil Lena Dunhams VOGUE Cover noch nicht allzulang zurückliegt? GLAMOUR und EMMA feiern auf jeden Fall beide ein Role Model. Es geht natürlich um Nacktheit und den unperfekten Körper: GLAMOUR: Unser Bauch dürfte Lena Dunham genauso dankbar sein wie unser Kopf. (…) verändert sie gerade unsere Sehgewohnheiten – und vor allem unseren Blick auf uns und unseren Körper. EMMA: …ihre Titelheldin Hannah gibt nie die sprichwörtlich gute Figur ab. Ihre Brüste sind zu klein, die Hüften zu rund und die Rollen am Bauch zu üppig. aktuelle GLAMOUR Worum es aber NICHT geht: Um die ausschließliche Darstellung von white priviledge. Um die Frage nach Sex and Consent (Adam/Hannah & Adam/Natalie in „On all Fours“). Die Ambivalenz der Hannah/Adam Beziehung mal außen vor …