Pünktlichkeit

Ich bin daran gewöhnt, bei Trends nicht die Erste zu sein. Ich habe noch Happy Hippo Ü-Ei Figuren getauscht als längst die Krokodile angesagt waren. Als ich bei den Krokodilen war, hätte ich mich für Jungs interessieren müssen. Weiterlesen

Zu Gast im Eigenstimmig-Podcast

Im April war ich bei Julia und Sarah vom Eigenstimmig-Podcast zu Gast (oder Gästin?). Die beiden haben sich vorgenommen, spannende Frauen aus ganz verschiedenen Bereichen vorzustellen. Ich habe über den Blog, das Schreiben, Zukunftspläne und dicke Barbiepuppen erzählt. Wer nachhören möchte, hier entlang.

Stecker

Und dann wird dir klar, dass die wahren Lebenshilfe-Experten die Leute vom IT-Support sind, die bei jedem Problem immer erstmal fragen: Haben Sie schon „ausschalten, kurz warten und neu starten“ probiert?

Foto: flickr – James Gray-King – CC by 2.0

Hört auf mit eurer Ich-Bezogenheit

„Kein Angst, dies wird nicht noch ein Text, der auf digitale Selbstportraits schimpft. Es wird auch kein Abgesang auf die nächste Generation, denn wir Erwachsenen stecken genauso tief drin. Es geht mir darum, dass wir alle immer weniger Probleme damit haben, ausschließlich um den eigenen Bauchnabel zu kreisen.“

Vergessen wir vor lauter Selbstliebe manchmal das „wir“ und schaden uns damit am meisten selbst? In der März-Ausgabe der EMOTION gibt es einen Text von mir.

Instagram

Kind: „Ist das eine Freundin von dir?“
Ich: „Nein.“
Kind: „Möchtest du, dass sie deine Freundin wird?“
Ich: „Nicht wirklich. Das ist etwas anderes. Ich schaue nur die Bilder an.“
Kind: „Schönes Kleid.“
Ich: „Ja, finde ich auch.“
Kind: „Ist das ihre Küche?“
Ich: „Ja.“
Kind: „Wo wohnen die? Warst du da schonmal?“
Ich: „Nein.“
Kind: „Ist das ihre Tochter?“
Ich: „Ja.“
Kind: „Können wir die mal zum Spielen einladen?“
Ich: „Weißt du, das ist niemand, den wir kennen.“
Kind: „Wieso gucken wir uns dann Fotos von denen an?“

Foto: flickr – Madelinetosh – CC by 2.0