Promis & Diäten, Schönes & Banales
Schreibe einen Kommentar

WM: Das Spielerfrauen Bullshit-Bingo

Wenn Fußball eine Männerdomäne ist, ist die Spielerfrau die letzte Bastion der ordentlichen Rollenverteilung. Eine Spielerfrau natürlich sehr attraktiv. Wir alle kennen das Naturgesetz: Die schönsten Frauen lassen sich immer nur von den erfolgreichsten Männern aussuchen. Evolutionsbiologisch vorprogrammiert. Da wir aber in modernen Zeiten leben, ist die Spielerfrau auch Studentin von irgendwas. Da schreibt man nur nicht so viel drüber, denn am Wichtigsten ist und bleibt, dass sie ihren Mann gebührend unterstützt. Dafür erhält sie  – nach angemessener Wartezeit – keinen Pokal, sondern einen Ring am Finger.

Daraufhin ordnet sie Heim und die Kinder und kann sich meist auch darauf verlassen, dass der Mann nach einiger Zeit wieder jüngere Antilopen jagt. Wenn sie Glück hat, hat sie bereits vorher eine Boulevardkarriere angeleiert. Ansonsten bietet auch die Trennung noch eine Chance als Ex-Spielerfrau (Die Frau von…gewesen zu sein definiert schließlich ein Leben lang.).

Noch mehr gefällig? Für alle vom Fußball gebeutelten Leserinnen (Frauen interessiert sowas ja nicht), die das Bier bereits kalt und die Mettigel und Häppchen vorbereitet haben, hier das Spielerfrauen Bullshit-Bingo passend zur WM.

 

PS: Natürlich gibt es auch Partnerinnen von Nationalspielern mit eigenen sportlichen Karrieren oder einem Leben abseits von Boulevard und dem ihrer Männer. Über die zu berichten scheint aber nicht so viel Spaß zu machen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someoneShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.