Beauty & Banales, Schönes & Banales
Schreibe einen Kommentar

Wie ein echter Mann…powered by GQ

Ich bin mir ja sicher, ich habe auch männliche Leser. Falls diese noch nie auf dem Internetauftritt der GQ waren – dem „Männermagazin für Style & Anspruch“ und natürlich um dem hohen Serviceanspruch des Blogs gerecht zu werden, hier die 10 wichtigsten Erkenntnisse für den echten Mann. Frauen dürfen natürlich auch gern weiter lesen. 

1.) Frauen und Männer. Das ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Wie die Menstruation.

2.) Unterhaltung = Frauen. GQ differenziert hier nochmal in den Unterrubriken fein in

  • GQ Frauen („Models, die Ihnen den Atem stocken lassen. Begehrenswerte Schauspielerinnen. Perfekte Stars“),
  • Stars („Frauen, die ihnen die Sinne rauben“ mutmaßlich Models & Schauspielerinnen)
  • Film, Musik & Spiele (Models & Schauspielerinnen in ihrer natürlichen Umgebung),
  • Erotik  (man „huldigt den Frauen dieser Welt“ – eben Models & Schauspielerinnen mit weniger an)
  • & die TOP 100 Frauen (Fotos von Models & Schauspielerinnen in willkürlicher Reihenfolge mit noch weniger Text).

Autos & IPhones sind keine Unterhaltung, sondern Wettbewerb und erhalten daher folgerichtig eine eigene Oberkategorie.

3.) Im Krankheitsfall sollte man(n) sich entweder bei seiner Mutter melden, um Hühnersuppe zu erpressen oder Frauen in Apotheken stalken. Hat man dann eine in den Bau gelockt gilt es, ihren „fürsorglichen Instinkt“ zu wecken. Als Belohnung winken „liebevolle Wadenwickel“. 

4.) Das beste Stilvorbild für Langhaarfrisuren ist Jesus. 2000 Jahre lang kopiert, nie erreicht.

5.) Die Siri Sprachsteuerung lenkt im Auto ab. Wie für echte Frauen auch gilt: Klappe halten.

6.) Eins-A Flirteinstieg ist das Irritieren der Beute: Sagen Sie ab 16 Uhr zu einem neuen Gesprächspartner „Guten Morgen“. Online-Dating ist hingegen „Ein Stell-Dich-Ein, ohne Stell-Dich-Ein“. Außer bei Tinder.

7.) Männer sind schlichte Gemüter (sagt die GQ nicht ich). Aber sehr intelligent. Bei Werbung mit leichtbekleideten Frauen erkennen sie die Ironie viel verlässlicher als Frauen.

8.) Weihnachten unbedingt Dessous schenken. Und am Valentinstag. Und am Jahrestag. Zu langweilig? Na gut, ab und zu mal in Ausnahmefällen Parfüm.

9.) Du bist nicht allein. Der Kolumnist stellt sich auch jedes Mal, wenn er an einen seltsamen Ort kommt, als Erstes die Frage: Wer hatte hier schon Sex – und warum? Wenn du dich jetzt fragst, was seltsame Orte sind – Gemüseabteilungen zum Beispiel.

10.) Wenn Frauen keinen Sex wollen, kann es am Mangel an Duschmöglichkeiten für danach liegen. Denn für Frauen ist Sex schmutzig.

Ist dir jetzt zu sex-lastig? Ha! Lies mal die GQ.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someoneShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.