Leben & Lesen
Kommentare 13

Meine kleine Auszeit

Wie sagt man so schön: life is what happens when you are making plans. Ich habe ein bisschen überlegt, ob ich etwas dazu schreibe. Aber gerade weil der letzte Post über die Schreibblockade ging, ist es mir ein Anliegen.

An Ideen mangelt es mir nicht, die Blockade ist also überwunden. Ich habe lauter halbfertige Posts in meinem Kopf – über Beyonces Champagnerkonsum, Lena Dunhams Workoutselfie und die bange Frage, wann eigentlich Pünktlichkeit aus der Mode gekommen ist. Woran es mir in den letzten Tagen fehlt, ist die Kraft, sie zu schreiben. Die Stunden, die ich sonst abends mit Bloggen verbracht habe, werden jetzt mit Schlafen gefüllt. Müssen damit gefüllt werden, weil mir mein Körper gerade meine Grenzen aufzeigt. Das ist ok. Das einzig Richtige, was man dann machen kann, ist einen Gang zurückzuschalten. Und da ich glaube, dass es noch ein bisschen dauern wird, bis das alte Ich zurückkehrt, wird es sicher eine kleine Blogauszeit werden.

Das ist schade, weil ich mich so an die tollen Kommentare in letzter Zeit gewöhnt habe. Und man natürlich immer im Kopf hat, dass niemand je zurückkommen wird, wenn der Blog über Wochen brach liegt. Ich habe auch ein bisschen darauf gehofft, dass sich die Texte trotzdem ihren Weg bahnen, aber ich bin einfach zu erschöpft. So richtig leicht fällt es mir nicht, aber es ist wichtig. Wenn ich nämlich gleich auf veröffentlichen drücke, dann ist es da draußen in diesem Internet, ihr wisst Bescheid & ich bin gezwungen, kein schlechtes Gewissen mehr zu haben.

Und wir lesen uns wieder, wenn ich nicht mehr dauererschöpft bin. Ich freu mich drauf.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someoneShare on Google+

13 Kommentare

  1. Julia sagt

    Auch wenn mir die Texte fehlen werden, nimm dir die Zeit. Gehört auch Mut dazu zu sagen, jetzt habe ich gerade keine Kraft.

  2. Barbara sagt

    Lieber ein Gang zurück. Sonst
    wird aus der Erschöpfung ganz schnell Krankheit. Mit Grüßen aus der Reha

  3. Alles Gute, erhol dich gut und hör auf deinen Körper. Ich werde sicher auch nach Wochen gern zurückkommen. Ich freu mich drauf!

  4. Ich denke, wir werden dir treu bleiben 😉
    Erhol dich ein bisschen und dann freuen wir uns, wenn du wieder Kraft getankt hast, über neue Texte.

  5. Hoffentlich bist Du mir nicht böse, dass ich Dein Bild mit den Unicorns bei mir verlinkt habe.
    Lieben Gruß
    Ulrike

  6. oops. Ich glaube, umgekehrt wäre besser gewesen – ich kann es natürlich auch wieder löschen, wenn Du möchtest.
    LG
    Ulrike

  7. Corinna sagt

    Total verständlich, eine Auszeit zu nehmen. Ich werde weiter Fan bleiben und dir folgen 🙂 Alles Gute, Corinna.

    • Tausend Dank! Der Text ist genau ein Jahr alt, also geht es erstmal normal weiter :-), aber ich freu mich, dass du kommentiert hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.