Beauty & Banales, Schönes & Banales
Kommentare 2

Männer sind doch ganz anders

Ihr hattet Recht. Ich hätte nur zuhören müssen.

Sam Smith – Stay with Me 

Sie haben One Night Stands und fühlen etwas dabei. Und wollen nicht gleich aufstehen. Und brauchen Liebe. Und wollen Händchen halten.

Asaf Avidan – “One Day/Reckoning Song”

Sie denken nach. – Über Sinn und Unsinn. Und das Leben. Und sind ganz poetisch manchmal.

Coldplay – Fix You 

Sie brauchen Trost. Und scheitern. Und weinen.

Nelly – Air Force Ones

Sie lieben Schuhe. Und wollen ganz viele haben. Und schreiben Lieder drüber.

Sleater-Kinney – #1 Must Have

Machen sich Gedanken über die mediale Rezeption von feministischen Bewegungen.

In diesem Sinne:

„Culture is what we make it. Yes it is. Now is the time. To invent.“

 

Foto: Flick user Jacob Botter [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someoneShare on Google+

2 Kommentare

  1. Wie ist denn das so, wenn man schon als Kind erzählt bekommt, dass man selbst ein überlegenes Himmelswesen ist und die anderen (Penis) eine Art Untermensch, unfähig zu tieferen Gedanken, Empfindungen etc.? Wie sieht man dann die Welt so? Kann man diesem Abschaum überhaupt noch mit einem Mindestmaß an Respekt begegnen? Oder findet man diese Gruppe im Grunde nur noch Lächerlich bis Bedrohung? Kann man überhaupt noch Gutes in Ihnen entdecken? Oder wacht man tatsächlich eines Tages auf und erkennt: Meine Güte, das sind ja richtige, ganze, komplette Menschen!!! Trotz Penis!!!!11!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.