Leben & Lesen
Kommentare 22

Ich mache Sommerpause

Ihr Lieben, im August ist Sommerpause auf dem Blog. Das heißt, es gibt am 8. August wie gewohnt eine coole Frau, die ich euch vorstelle und am 15. August und 22. August einen Gastbeitrag.

Und ich mache Ferien. Das heißt, Kindergartenschließzeit abfedern aber vielmehr mir und der Familie Ferien gönnen. Plus das Superwetter genießen, welches ich bestellt habe. Und, ok, eine Idee vorantreiben, die schon eine Weile in meinem Kopf spuckt und für die ich ein bisschen mehr Zeit brauche.

Aber bevor ich mich verabschiede, liegt mir noch etwas am Herzen. Eines ist mir nämlich bei den Überlegungen zur Pause (ob ja/ob nein), auch noch mit dem Grimme Online Award – Eindrücken im Kopf, klar geworden. Die Blog hat sich einen ganz schönen Stellenwert erschlichen. Ich weiß nicht, ob ich noch ohne das Schreiben könnte. Den Anfangsstatus von „Ach, ich mache mal und wenn es keiner liest, ist es auch egal.“ hat er/sie definitiv überschritten.

Und das liegt an euch. Manche begleiten mich schon die ganze Zeit, ich kenne viele Namen. Ich freue mich immer, wenn ihr kommentiert, wenn ihr sichtbar werdet. Ab und zu denke ich auch: „Schade, dass XY nicht mehr da zu sein/ zu lesen scheint.“ Denn Leute, die tatsächlich zwei Jahre dabei sind, sind ja die Ausnahme. Meist sind es eher Wellen, dass Leser*innen sich sichtbar machen, man sich freut und sie dann wieder verschwinden. Und genauso toll ist es, zu sehen, dass immer mehr dazu kommen.

Also, ein ganz großes Dankeschön an alle, die sich hier einbringen. Ich glaube, ein Post ohne Kommentare würde mich mittlerweile ziemlich traurig machen.

Genießt den Sommer, ich bin im September wieder da. Und hoffe, ihr vergesst mich nicht bis dahin.

Foto: flickr – Andrew – CC by 2.0

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someoneShare on Google+

22 Kommentare

  1. Wiebke sagt

    Dir und deiner Familie eine schöne Zeit. Werde dich definitiv nicht vergessen und freue mich auf Neues, wenn du wieder da bist!

  2. Anna sagt

    Ich möchte nicht, dass dir eine Idee in den Kopf spuckt! Das wär doch ekelig 🙂
    Ich wünsch dir einen super schönen Urlaub!

  3. Wie könnten wir dich vergessen? Gar nicht möglich.
    Viel Spaß in den Ferien. Ich bin mir sicher, du kommst mit vielen tollen Textideen aus der Pause zurück. Ich freu mich schön.

    • Das ist lieb, danke. Ich glaube auch, wahrscheinlich fällt es mir fast schwer, nicht zu schreiben, ich laufe an so vielen Themen vorbei.

  4. Na so was… Kaum abonniere ich deinen Blog, schon machst du Pause. Lese ich mich halt rückwärts durch.
    Schöne Ferien!

  5. Genießt eure Sommerpause und habt eine schöne Zeit!
    Ich bin tatsächlich in letzter Zeit ein unsichtbarer Leser gewesen. Weil ich es von WordPress.com noch so kenne, habe ich mich immer sehr auf den Like-Button verlassen, um zu signalisieren, dass ich einen Artikel gelesen habe und gut finde. Das ist eigentlich blöd, das muss ich mal ändern. 😉

    • Ich bin ja selbst auch nicht die Riesenkommentatorin und du bist doch eigentlich ganz fleißig dabei. 🙂 Danke für die guten Wünsche!

  6. Schönen Urlaub!
    Und sag, wo haste denn das schöne Wetter bestellt? Schick mal den Link, weil hier ist gerade Herbst, das geht ja gar nicht, so mitten im Sommermonat August…

    Bis bald und lass es Dir gutgehn!
    Bärbel aka Farbenfreundin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.